in love with Africa

Zürich-Kapstadt

Routing
Unsere Reise führt uns von Zürich via Österreich, Slovenien, Kroatien, Serbien und Bulgarien in die Türkei, wo wir das Fahrzeug in Mersin verschiffen und mit der Fähre bis nach Port Said bringen. Von dort geht es weiter durch Ägypten, mit der Fähre von Assuan nach Wadi Halfa in den Sudan, weiter durch Äthiopien, Kenya, Tanzania, Malawi und Mozambique nach Südafrika.

Highlights:

Europa: Belgrad, Sofia, Istanbul, Ankara
Ägpyten: Kairo, Weisse Wüste, Luxor, Assuan, Abu Simbel
Sudan: Wadi Halfa, Pyramiden von Meroe, Khartoum
Äthiopien: Gonder, Lake Tana, Felsenkirchen in Lalibela, Addis Abeba, Arba Minch
Kenya: Samburu Nationalpark, Nairobi, Masai Mara, Küste
Tanzania: Serengeti Nationalpark, Ngorongoro Crater, Saadani Nationalpark, Bagamoyo, Selous
Malawi: Nyika Plateau, Lake Malawi, Liwonde Nationalpark, Tea Estate
Mozambique: Chimoio, Vilanculos, Praia do Bilene, Maputo, Ponta Mamoli
Südafrika: Krüger Nationalpark, Panoramaroute, Kosi Bay, Durban, Gardenroute, Kapstadt

Visa
Im Voraus haben wir die Visa für Malawi eingeholt (Dauer ca. 10 Tage), das Visum für Äthiopien haben wir innerhalb einer Woche erhalten und das Visum für den Sudan innerhalb von 3 Wochen. Die restlichen Visa werden wir bei den Grenzübergängen einholen.

Fähre Mersin – Port Said

Da unser Zeitplan für die Reise nach Südafrika relativ knapp berechnet ist, wollten wir die Fähre von Mersin nach Port Said bereits im Voraus buchen. Mit Hilfe einer Mitarbeiterin von Nägi, welche türkisch spricht, haben wir Kontakt zu Alcor Shipping in Mersin aufgenommen und die Fähre bereits im Voraus „reserviert“. Leider war zum Zeitpunkt unserer Abreise noch nicht bekannt, wann die Fähre genau fahren sollte und mit welcher Fähre es über das Mittelmeer geht. Wir sollen bei Ankunft in Mersin Kontakt mit Alcor Shipping aufnehmen um die Details zu besprechen und das Ticket definitiv zu buchen.

Grundsätzlich geht die Fähre (Apollonia und Nikolay Konarev) zweimal wöchentlich, jeweils Dienstag und Freitag Abend ab Mersin und die Überfahrt dauert ungefähr 36 Stunden. Die Informationen zum gewünschten Datum, zum Fahrzeugtyp, die Autonummer und natürlich unsere Namen hatten wir Alcor Shipping bereits im Voraus per Mail zukommen lassen. Vor Ort mussten wir noch unsere Pässe, den Fahrzeugausweis sowie die grüne Versicherungskarte (!) vorweisen.

Die Abfertigung der Dokumente an sich dauerte nur eine gute halbe Stunde, aber die Wartezeiten dazwischen sind extrem lange und mühsam. Einfach hartnäckig bleiben und immer wieder nachfragen, sonst geht gar nichts. Alcor Shipping hat ihr Büro im Abfertigungsgebäude im Hafen (ca. 5 Minuten Fahrt vom Eingang des Hafen beim Zollgebäude). Dort machen Sie Kopien aller oben erwähnten Dokumente und erledigen die Zollabfertigung (in einem anderen Büro). Ausserdem mussten wir auch hier die Ticketgebühr bezahlen:

  • Jeep (unser Landrover gilt als Jeep): USD 700.00 (normale Autos kosten USD 425.00 – 600.00)
  • Überfahrt pro Person in eigener Kabine mit Dusche/WC inkl. Essen/Getränke: USD 175.00

Für die Ticketgebühr erhält man nur eine einfache Quittung. Fürs Boarding ist kein Dokument notwendig. Die Pässe muss man mit den Kopien der Dokumente im Büro hinterlassen und erhält diese erst wieder bei Ankunft in Port Said.

Hier die Kontaktdetails von Alcor Shipping (auch hier hartnäckig bleiben, mehrmals Reminder schicken, am besten anrufen):

Kayhan GÜREL
ALCOR Shipping Mersin Agent Manager
ALCOR Marine Construction & Special Transportation Trading LTD. Co.
Phn: +903242335030/31
Fax:  +903242335032
E-mail: kayhan.gurel@alcorshipping.com

Einreise in Port Said

In Ägypten hat uns ein lokaler Agent mit dem ganzen Papierkram geholfen und ohne ihn wäre es schlicht unmöglich gewesen. Dazu mehr unter ägyptischer Amtsschimmel.

Agent vor Ort

Nagar Shipping
Eslam Elshamaa
+20 12 89 22 00 02
Eslam_elshamaa@yahoo.com

Folgende Dokumente haben wir dazu benötigt:

  •  Pässe & Visa
  • Carnet de Passage
  • Fahrzeugausweis
  • Internationale Versicherung

Kosten

  • Visa Fee: USD 15.00 pro Person (vor Ort)
  • Custom Fee: EGP 550.00
  • Ägyptisches Nummernschild: EGP 250.00
  • Dies und das und Agent Lohn: EGP 1500.00
  • Agent Fee: EGP 750.00 (Pass- und Visaabfertigung)
  • Harbour ID: EGP 150.00 (damit man wieder in Hafen rein kommt)
  • Parking at Harbour: EGP 130.00 (für die 1. Nacht, wo Auto noch im Hafen)

Die Einfuhr in Port Said ist aktuell immer noch sehr schwierig und nicht auf Touristen ausgelegt. Ein nächstest Mal würden wir den Weg über Lybien versuchen (Business Visa).

Fähre Assuan – Wadi Halfa

Da wir bereits einen Kontakt zu Welcome Tours in Kairo hatten, habe ich alle Vorabklärungen durch sie gemacht. In Assuan haben wir dann Kontakt mit dem Office vor Ort aufgenommen und erfahren, dass sie vorher noch nie eine solche Buchung gemacht haben und daher mit einem lokalen Agenten zusammen arbeiten (Mister Kalim). Leider war es bis zum Schluss unklar, ob wir ein Ticket für eine Kabine (First Class) oder nur Second Class (auf Deck) bekommen. Wir haben erst nach der Immigration erfahren, dass Mister Saleh (Verantwortlicher für Ticketverkauf) nicht gut auf die lokalen Agenturen zu sprechen ist und uns deshalb nie eine Kabine bestätigt hat, wir aber natürlich eine Kabine bekommen. Wir mussten uns nur wenig um Administratives kümmern dank Welcome Tours, aber für die Buchung ist evtl. Mister Saleh die bessere Adresse.

Agent vor Ort

Welcome Tours
Emmanuel oder George Naem
89, Corniche El Nile Street
Mobinil Building
Assuan
+20 97 230 95 52
Kuoni.cai@kuoni.ch

Oder direkt mit

Mister Saleh (ferry office)
+20 12 83 160 926

Kosten

  • Fähre:
    • First class: EGP 501.00 pro Person
    • Second class: EGP 323.00 pro Person
  •  Fahrzeug (extra Fähre):
    • Länger als 5 Meter: EGP 2012.00
  • Diverse Kosten für Ausreise/Administration: Ca. EGP 450.00

Einreise Wadi Halfa

Nach den vielen Wartestunden und dem mühsamen administrativen Papierkram in Ägypten sind wir extrem posivit überrascht, wie schnell und effizient die Einreise in den Sudan vor sich geht.

Mister Madgi empfängt uns bereits auf der Fähre, braucht kurz unsere Pässe für die Immigration, danach können wir bereits ab der Fähre und zum Custom Office, kurz Gepäck kontrollieren und schon sind die administrativen Abwicklungen erledigt. Er wechselt uns Geld und bringt uns zum gebuchten Hotel, braucht von uns das Carnet de Passage und ca. 700.00 SDG (sudan. Dinar) für die administrativen Erledigungen für die Einfuhr des Fahrzeuges und für das Fotopermit.

Kontakt:

Magdi Boshara
Mobile: +249 121 730 885 / +249 905 568 968
Nubatia51@yahoo.com